Menü Menü schließen zurück

Audi charging hub

Besonders wichtig für die Durchsetzung der Elektromobilität, ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur. Für premiumgerechte Elektromobilität arbeitet Audi an einem Konzept für das Schnellladen.  Das Konzept sieht reservierbare High-Power-Charging-Ladepunkte vor. Zudem steht dort ein direkt angeschlossener Lounge-Bereich als Verweilort zur Verfügung.

Als Basis für den Audi charging hub dienen sogenannte Cubes. Die flexiblen Container erfüllen verschiedene technische Anforderungen und beherbergen neben Ladesäulen auch gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien als Stromspeicher. Durch den Einsatz von 2nd-Life-Modulen werden die Batteriezellen nachhaltig genutzt. Eine aufwendige Infrastruktur mit Hochspannungszuleitung und teuren Transformatoren wird damit überflüssig.

Dank eines solchen Zwischenspeichers benötigen die insgesamt sechs Ladepunkte, an denen mit bis zu 300 kW Leistung geladen werden kann, lediglich einen gängigen 400-Volt-Starkstromanschluss. Photovoltaik-Module auf dem Dach liefern zusätzliche grüne Energie. Darüber hinaus ermöglicht das modulare Konzept ein Maximum an Flexibilität. Der Hub kann in kurzer Zeit transportiert und installiert werden.

Um den Aufenthalt zu einem Premium-Erlebnis zu machen, soll eine Lounge den Kunden die besten Voraussetzungen für eine kurzweilige Pause bieten. Verschiedene Annehmlichkeiten, ein Angebot an Snacks, Getränken sowie Non-Food-Artikeln machen die Ladedauer damit zu einer willkommenen Auszeit.

Die Suche nach einem Standort in Deutschland für das Pilotprojekt des Audi charging hub laufen derzeit. Eine Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte geplant.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie suchen ein neues E-Auto oder haben Fragen rund um das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne!

    Besuchen Sie uns auf Social Media