Menü Menü schließen zurück

Audi RS Q e-tron

Mit dem RS Q e-tron präsentiert Audi einen futuristischen Prototypen für die Rallye Dakar. Knapp ein Jahr nach der ersten Konzeptidee hat Audi Sport mit der Erprobung des neuen Audi RS Q e-tron begonnen. Mit diesem möchte Audi ab Januar 2022 die Rallye Dakar bestreiten. Als erster Automobilhersteller möchte Audi mit einem elektrifizierten Antrieb in Kombination mit einem effizienten Energiewandler gegen konventionell angetriebene Wettbewerber um den Gesamtsieg bei der härtesten Rallye der Welt kämpfen.

Die Charakteristik der Rallye Dakar stellt die Ingenieure dabei vor besondere Herausforderungen. Das Event dauert zwei Wochen, die Tagesetappen sind dabei bis zu 800 Kilometer lang. „Das ist eine sehr lange Distanz“, so Andreas Roos, bei Audi Sport für das Dakar-Projekt verantwortlich. „Was wir versuchen, hat noch niemand probiert. Für einen Elektroantrieb ist das die ultimative Challenge.“

Weil es in der Wüste keine Ladesäulen gibt, musste Audi ein innovatives Ladekonzept entwickeln. An Bord des Audi RS Q e-tron befindet sich der hocheffiziente TFSI-Motor. Er ist Teil eines Energiewandlers, der die Hochvoltbatterie während der Fahrt auflädt. Der Antriebsstrang des Audi RS Q e-tron ist rein elektrisch. An der Vorderachse und der Hinterachse sitzt jeweils eine Motor-Generator-Einheit aus dem aktuellen Audi e-tron.

Copyright: Audi AG

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie suchen ein neues E-Auto oder haben Fragen rund um das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne!

    Besuchen Sie uns auf Social Media