Menü Menü schließen zurück

KfW stoppt Förderung für Wallboxen

Die Bundesregierung hat in der Vergangenheit weitreichende Fördermaßnahmen für eine klimafreundliche Verkehrspolitik beschlossen, die der E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen sollen. Das Interesse an privaten Wallboxen war groß und es wurden bisher über 600.000 Ladepunkte von der KfW mit 900 € gefördert. Der Zuschuss wurde finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Es wurden mehr als eine halbe Million Anträge für rund 615.000 steuerbare Ladepunkte seit Beginn der Fördermaßnahme am 24. November 2020 gestellt. Somit war die Förderung für private Wallboxen sehr erfolgreich.

Doch nun sind laut KfW die Fördermittel erschöpft. Es sollen keine Anträge für die Installation und den Kauf privater Wallboxen mehr gestellt werden. Aktuell prüft die Bundesregierung, ob weitere Mittel zur Fortführung des Programms bereitgestellt werden können.

Laufende Anträge sind hiervon jedoch nicht betroffen:

  • Haben Sie Ihren Antrag schon gestellt?
    Sofern Sie dabei alle Fördervoraussetzungen erfüllt haben, erhalten Sie in den nächsten Tagen eine Antragsbestätigung von der KfW – damit ist Ihr Zuschuss für Sie reserviert.
  • Haben Sie schon eine Antragsbestätigung erhalten?
    Dann ist Ihr Zuschuss für Sie reserviert. Die KfW zahlt die 900 € aus, sobald Sie den Einbau der Ladestation entsprechend den Fördervoraussetzungen nachweisen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.kfw.de/inlandsfoerderung

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie suchen ein neues E-Auto oder haben Fragen rund um das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne!

    Besuchen Sie uns auf Social Media