Menü Menü schließen zurück

SEAT MÓ setzt Astypalea unter Strom

Die Insel Astypalea in der griechischen Ägäis ist auf dem Weg zur smarten, nachhaltigen Insel. Nachdem bereits der ID.3 und der ID.4 auf der Insel vertreten sind, kommt nun auch der SEAT MÓ eScooter 125 zum Einsatz. Privatkunden haben jetzt die Wahl zwischen dem Elektroroller SEAT MÓ und Elektroautos wie dem Volkswagen e-up!, dem ID.3 und dem ID.4.

„Es ist ein Meilenstein für SEAT MÓ, Teil dieses spannenden Projekts des Volkswagen Konzerns zu sein. Mit solchen Initiativen tragen wir aktiv dazu bei, die Umwelt, die Mobilität und die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Unser SEAT MÓ eScooter 125 und unsere neuen Mobilitätslösungen werden gerade auf den wichtigsten europäischen Märkten eingeführt. Griechenland und die Insel Astypalea könnten dabei zu Benchmark-Projekten für den Übergang zu komplett nachhaltigen Mobilitätslösungen werden, die skalierbar sind und an andere Inseln oder Ballungsräume angepasst werden können“, so Lucas Casasnovas, Geschäftsführer von SEAT MÓ.

In den kommenden fünf Jahren soll Astypalea zu einer smarten, nachhaltigen Insel  werden. Die Mobilität wird rein elektrisch und mit vor Ort produziertem Grünstrom betrieben. Darüber hinaus werden neue Mobilitätslösungen wie Ride- und Carsharing eingeführt, um den Bedarf an Fahrzeugen auf der Insel zu senken und das bestehende Busnetz zu ersetzen.

Teil 1: Astypalea. Die Insel der Zukunft.
Teil 2: Astypalea. Start der Transformation.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie suchen ein neues E-Auto oder haben Fragen rund um das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne!

    Besuchen Sie uns auf Social Media