Menü Menü schließen zurück

Polizei Niedersachsen setzt verstärkt auf Elektro–Mobilität

Die Polizei Niedersachsen will in Zukunft verstärkt auf Elektro–Mobilität von Volkswagen setzen. Die Behörde hat insgesamt 215 ID.3 als Einsatzfahrzeuge bestellt. Es ist die erste Behörde in Deutschland, die in dieser Größenordnung auf reine Elektrofahrzeuge setzt. Zudem wird die bereits bestehende Flotte von 160 Volkswagen Passat GTE um weitere 175 Hybride aufstockt. Die ID.3 werden ab August nach und nach an die Polizei ausgeliefert.

Der Automobilhersteller hat den Auftrag im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung erhalten. „Diese Entscheidung zugunsten Volkswagen ist bedeutend und kann Vorbildcharakter für weitere Behörden in Deutschland und darüber hinaus haben“, so Holger B. Santel, Leiter Volkswagen Deutschland. „Wir haben ein starkes Angebot und hoffen, dass zeitnah auch weitere Behörden in Deutschland und Europa verstärkt auf E-Mobilität setzen.“

Bei den ID-Fahrzeugen für die Polizei Niedersachsens handelt es sich um neutrale Fahrzeuge sowie Einsatzfahrzeuge der Kriminalpolizei. Die Passat GTE sind für den Einsatz im Streifendienst und auch zur Observation vorgesehen.

Sämtliche Fahrzeuge werden auf die acht Polizeibehörden sowie die Polizeiakademie Niedersachsen an den Standorten Hannover, Braunschweig, Göttingen, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück und Nienburg aufgeteilt.

Quelle: Volkswagen AG

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie suchen ein neues E-Auto oder haben Fragen rund um das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne!

    Besuchen Sie uns auf Social Media